Absolut zarte Rippchen, schonend gegart in einer indisch-orientalischen soße. Hier bleibt garantiert nichts übrig!

Dutchoven ft3 gefuellt mit Curry Ribs_2
Curry Rippchen mit Reis_1
Rezept drucken
Indische Curry Rippchen
Menüart Ribs
Küchenstil Indisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Ribs
Küchenstil Indisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Silberhaut von den Rippchen abziehen und die sauberen Seitenteile in Stücke (ca. 2 Knochen) schneiden. Diese werden leicht eingeölt und mit einer Tandoori Gewürzmischung eingerieben. Zum marinieren kommt dann alles, am besten über Nacht, abgedeckt in den Kühlschrank.
  2. Nun müssen wir den Dutch Oven aufheizen. Hierzu habe ich 5 Briketts oben und 5 unten verwendet. Zwischendurch holen wir die Rippchen aus dem Kühlschrank. Nach ca. 10 Minuten können wir etwas Öl in den Dutch geben um klein gehackte Zwiebeln u. Knoblauch mit allen Gewürzen (außer der Tandoorigewürzmischung) leicht anzurösten. Achtung! Gewürze und Knoblauch dürfen nicht verbrennen!
  3. Die angerösteten Zutaten werden mit der Kokosmilch, dem Essig und den gehackten Tomaten abgelöscht und gut vermischt.
  4. Nun können wir die marinierten Rippchen dazu geben. Falls der Dutch zu voll wird, einfach etwas Flüssigkeit abschöpfen und für später aufheben.
  5. Nach einer Stunde kontrollieren wir ob noch genug Flüssigkeit im Dutch ist und können falls nötig etwas abgeschöpften Sud oder etwas Gemüsebrühe dazu geben.
  6. Nach ca. 100 Minuten müssen wir den Reis aufsetzen. Nehmt dazu einfach euren Lieblingsreis und bereitet ihn wie auf der Packung beschrieben zu.
  7. Sobald der Reis fertig ist, können wir das Fleisch und die Soße aus dem Dutch nehmen und anrichten. Die Knochen sollten sich leicht vom Fleisch lösen lassen. Guten Appetit!
Rezept Hinweise

Zubereitet im Petromax ft 3, 1,8L. Alternativ einen Bräter oder Gusstopf nehmen.

Übrigens passt auch frisches Naan Brot wunderbar dazu!